Vasilopita / griechischer Neujahrskuchen

Vasilopita / Griechischer Neujahrskuchen
Vasilopita / Griechischer Neujahrskuchen

Vasilopita / griechischer Neujahrskuchen

Die Vasilopita ist der traditionelle griechische Neujahrskuchen und darf auf keinem Neujahrstisch fehlen. Für die Vasilopita gibt es sehr viele unterschiedliche Rezepte. Sie reichen von Hefekuchen bis Rührkuchen und werden meist mit Puderzucker bestäubt und oft auch reichhaltig verziert, z.B. in Kombination mit der kommenden Jahreszahl. Die Vorlage die ich verwendet habe, könnt ihr euch beispielhaft hier anschauen. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Allen griechischen Neujahrskuchen ist jedoch gleich, dass im Teig eine Münze eingearbeitet und mitgebacken wird (am besten mit Alufolie umwickelt). Der Neujahrskuchen wird vom Familienoberhaupt (Opa oder Vater) aufgeschnitten und verteilt, wobei die Reihenfolge nach bestimmten Regeln zu erfolgen hat:
Das erste Stück ist symbolisch für Christus, das zweite für Maria (Mutter Jesu), das dritte für den heiligen Basilius (Agios Vasilios), das vierte für das Haus, das fünfte für den Hausherrn, das sechste für dessen Frau und danach folgen die Familienmitglieder nach Alter. Derjenige der die Münze in seinem Kuchenstück findet, wird im kommenden Jahr besonders viel Glück haben, so sagt es der Brauch.
4.80 from 5 votes
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
0 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten
Gericht Nachspeisen, Sonstiges
Küche Griechische Küche
Portionen 12 Personen

Zubehör

  • 2 Rührschüsseln klein & groß
  • 1 Backform / Springform (26 cm rund)

Zutaten *
 

Zutaten für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 250 g Butter (Raumtemperatur)
  • 180 g Zucker
  • 5 Eigelb
  • 5 Eiweiß
  • 125 g Mandeln (gemahlen)
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Vanillezucker
  • Abrieb einer BIO-Orange
  • 100 ml Orangenlimonade (z.B. Fanta)

Zum Dekorieren

Sonstiges

  • Butter (zum Einfetten der Springform)
  • Münze (Φλουρί) (eingewickelt in Alufolie)

Anleitungen
 

  • Im ersten Schritt die Eier trennen. Das Eiweiß in die kleine Rührschüssel geben und aufschlagen bis es fest ist, danach zur Seite stellen.
    5 Eiweiß
  • Zucker und Eigelb in die große Rührschüssel geben und ebenfalls schaumig aufschlagen.
    180 g Zucker, 5 Eigelb
  • Butter, Backpulver, Vanillezucker, Orangenabrieb, gemahlene Mandeln und Orangenlimo dazugeben und mit dem Handmixer verrühren. Jetzt nach und nach das Mehl dazugeben und mit dem Knethaken kneten.
    250 g Butter, 125 g Mandeln, 2 TL Backpulver, 2 Vanillezucker, Abrieb einer BIO-Orange, 100 ml Orangenlimonade, 250 g Mehl
  • Zum Schluss das aufgeschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.
    5 Eiweiß
  • Die Masse in eine eingefettete runde Springform geben (26 cm Durchmesser) und mit einem Löffel glattstreichen.
    Butter
  • Nicht vergessen:
    Am besten an dieser Stelle ein Münzstück (2 EUR) in Alufolie einwickeln und leicht in die Masse eindrücken.
    Münze (Φλουρί)
  • Bei 175 °C Ober- / Unterhitze ca. 50 Min. auf mittlerer Schiene backen. (Stäbchenprobe machen!)
  • Kuchen auskühlen lassen und nach Wunsch mit Puderzucker Dekorieren, z.B. mit der kommenden Jahreszahl, wie auf dem Rezeptbild. Gutes Gelingen και καλή πρωτοχρονιά!
    Puderzucker
Keyword Glück, Neujahr, Traditionell
Hast Du das Rezept ausprobiert?Sag uns, ob es Dir geschmeckt hat!

* Affiliatelinks / Werbelinks
Sind auf dieser Seite externe Links vorhanden, so handelt es sich bei den Links um sogenannte Affiliatelinks / Werbelinks. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Mehr zu diesem Thema findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Picture of almyro.de

almyro.de

Hallo, ich bin Anestis. Ich koche sehr gerne in meiner Freizeit und es macht mir Spaß neue Rezepte auszuprobieren. Ich wünsche Dir genauso viel Spaß beim Nachkochen und gutes Gelingen. Wenn Du möchtest, kannst Du weiter unten einen Kommentar hinterlassen.

Weitere Rezeptideen
Kommentar-Bereich

6 Antworten

  1. Dein Rezept Vasilopita war echt lecker.
    Ich hatte keine Fanta und habe 100 ml frisch gepressten Orangensaft genommen.
    War vom Geschmack nicht ganz orangenlastig aber trotzdem sehr lecker 😉

  2. 5 Sterne
    Bisher hatte ich andere Rührkuchen als Vassilopita gebacken.
    Die Zutaten von diesem Rezept fand ich sehr interessant und habe sie sofort ausprobiert.
    So habe ich mir immer die Vassilopita vorgestellt!
    Dieses Rezept werde ich ab jetzt immer wieder backen!
    Allerdings habe ich statt Fanta für den Teig eine saftige Bio-Orange ausgepresst und die Schale mit einer feinen Reibe abgerieben. So kam das Orangenaroma gut zur Geltung.
    Auf die Schablone habe ich auch verzichtet und stattdessen mit einer halben Zitrone und Puderzucker einen Guss gerührt woraub ich die Jahreszahl mit silbernen Perlen verziert habe.

  3. Ein gut klingendes Rezept, welches ich anlässlich einer Feier nun Anfang März ausprobieren möchte !
    Angeleitet von einer Griechischen Freundin, und weil ich den Geschmack so mag, werde ich noch Mahlab und Mastix zufügen

    Danke für dieses Rezept ❣️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung